Wertschöpfung durch Wertschätzung. Von Dr. Gundolf Wende

 in Allgemein, Blog

Unternehmen mit einer Wertschätzungskultur haben wirtschaftliche Vorteile

 

Mitarbeiter, die sich als Person wertgeschätzt fühlen, kommunizieren besser, haben geringere Fehlzeiten und erzielen qualitativ bessere Arbeitsergebnisse. Darüber hinaus leisten sie (unbewusst) mehr, als von ihnen erwartet wird. Die Rentabilität des Unternehmens steigt.

 

In Grunde genommen sollte dies das Ziel jedes Unternehmens sein. Die Praxis zeigt jedoch, dass ein wertschätzender Umgang in Unternehmen eher die Ausnahme als die Regel ist. Wertschätzung wird meist in Form von Lob zum Ausdruck gebracht. Lob jedoch gehört nicht in den Arbeitstag, sondern in die Kindererziehung.

 

Lob ist nicht mit Wertschätzung gleichzusetzen. Wertschätzung stellt vielmehr den Überbegriff für Lob, Danke, Kompliment, Beförderung, Bonuszahlungen, Vergünstigungen und Anerkennung dar.

 

Das Wichtigste zur Etablierung einer Wertschätzungskultur ist, echtes Interesse an Kollegen und Vorgesetzten als Menschen zu zeigen. Wird Wertschätzung richtig und authentisch eingesetzt, werden durch die damit verbundene innere Haltung ernorme Kräfte freigesetzt; es wird eine hohe und nachhaltige Motivationskraft erzeugt.

 

Menschen entscheiden sich für ein Unternehmen und verlassen es wegen ihrer Vorgesetzten. Einen wertschätzenden Umgang zu erlernen, ist deshalb gerade für Führungskräfte äußerst wichtig. Führungskräfte, denen dies gelingt, haben die Mitarbeiter auf ihrer Seite. Mitarbeiter fühlen sich dann emotional eingebunden. Es ist allerdings auch für jeden einzelnen Mitarbeiter wichtig: Auch ein wertschätzender Umgang unter Kollegen führt zu Wohlempfinden und Leistungssteigerung.

 

Ein wertschätzender Umgang kann erlernt werden. Meine Empfehlung: Fangen Sie an bei alltäglichen Situationen wie beim Bäcker oder im Supermarkt. Danach brauchen Sie neue Herausforderungen – weil Sie Spaß daran gefunden haben. Jeder Mitarbeiter kann einen Beitrag zur Wertschätzungskultur leisten.

 

In meinem Beitrag Leistung ist stets freiwillig und setzt Wertschätzung voraus offenbaren sich Ihnen Herausforderungen und Chancen privater und beruflicher Wertschätzung als Erfolgsfaktor.

Der Beitrag erscheint im Dezember 2017 bei Amazon. Im Buch „Das Espresso-Prinzip – Der Ideen-Kick für unternehmerischen und privaten Erfolg“ finden Sie zudem 18 weitere spannende Beiträge meiner Keynote-Speaker-Kollegen.

Und am 06.12.2017 gibt es das E-Book – quasi als Nikolaus-Geschenk – für nur 0,99 Euro.

Ähnliche Beiträge